ELOoffice BLOG

ELOoffice richtig aktivieren

ELOoffice benötigt eine spezielle Aktivierung zur vollständigen Einrichtung. Dazu ist ein zusätzlicher Schritt notwendig.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann es dazu kommen, dass die Aktivierung trotz mehrfacher Versuche nicht komplett abgeschlossen wird. Mit den nachfolgenden Schritten können Sie dies ganz einfach korrigieren:

  • Schließen Sie alle ELOoffice-Clients.
  • Öffnen Sie nun im Windows-Dateisystem Ihren Postbox-Ordner.
  • Hier finden Sie die Datei ini. Diese müssen Sie umbenennen, z. B. in Reginfo_alt.ini.
  • Anschließend müssen Sie noch ein Profil in ELOoffice erstellen.
  • Starten Sie dazu einfach ELOoffice bis zum Anmeldedialog und brechen Sie die Aktivierung unbedingt ab, wenn sie eingeblendet wird – das ist wichtig an dieser Stelle!
  • Über die Schaltfläche „Profile…“ im Anmelde-Dialog öffnen Sie nun die Profilauswahl.
  • Legen Sie jetzt ein neues Profil an (falls bereits ein Profil vorhanden ist, können Sie auch dieses verwenden) und aktivieren Sie dieses Profil.
  • Der ELO Aktivierungs-Dialog wird nun erneut angezeigt.
  • Führen Sie jetzt die Aktivierung durch.

Hinweis: Diese Vorgehensweise muss für jeden Client wiederholt werden.

Um den Arbeitsaufwand dabei zu verkürzen, können Sie das beim ersten Benutzer angelegte Profil (vor der Aktivierung!) aus der Registry exportieren. So können Sie dasselbe Profil bei den anderen Benutzern dann per Reg-Datei anlegen.

Die ELOoffice-Profile finden Sie unter:
HKCU\Software\ELO Digital\Elo32.2\Options\Profiles

Beachten Sie bitte, dass das Anlegen eines Profils und die Aktivierung von ELOoffice in der oben beschriebenen Reihenfolge erfolgen müssen, um Komplikationen zu vermeiden.

Datum: 2. Oktober 2017
Kategorien: Häufige Support-Anfragen, Support-Blog
Schlagwörter: