ELOoffice BLOG

Das automatische Update von ELOoffice 9.0 mißlingt

In einigen Fällen gelingt es ELOoffice 9.0 nicht, trotz festgestellter verfügbarer neuerer Version (ELO-Button – Updateprüfung) das Update vorzunehmen. Das Programm schließt sich einfach, das Update wird jedoch nicht eingespielt.

Der Grund für dieses Phänomen ist meist im Fehlen der Dateien „Updater.exe“ sowie „UpdateLoader.exe“ zu suchen. Diese sollten im selben Verzeichnis wie die ELO32.exe liegen – ist dies nicht der Fall oder fehlen sie, klappt das Update nicht. Wenn bei Ihnen diese Dateien fehlen, fordern Sie sie bitte per Mail von uns an, wir senden sie Ihnen dann per ZIP-Datei zu.

Sind die Dateien dagegen vorhanden, so kommt noch eine andere Ursache in Frage: In einigen Fällen wird die ELO32.exe nicht sauber beendet beim Updatevorgang. Wenn man auf „Update“ klickt, wird ELO ja normalerweise beendet, dann kommt das Update und ersetzt die exe-Datei. Vereinzelt scheint aber nichts zu passieren – was auch so ist, da ELO offenbar aus irgendeinem Grunde nicht korrekt beendet werden kann. Da spielen unter Umständen weitere Schnittstellen zu ELOoffice eine Rolle, auch Virenscanner oder andere Drittapplikationen kommen als „Störenfried“ in Frage.

Dann gehen sie bitte wie folgt vor:

1. Auf „Update ausführen“ klicken

2. ELO wird beendet

3. Eine Meldung erscheint: Möchten Sie auf die Version 9.00.xxx updaten

4. Jetzt nicht auf „Weiter“ klicken, sondern mittels Windows-Taskmanager (Prozesse) überprüfen, ob die ELO32.exe aktiv ist

5. Sofern dies zutrifft, den Prozess beenden

6. Dann in der Updater-Meldung auf „Weiter“ klicken

Fazit: Das Update sollte nun installiert werden.

Datum: 6. Dezember 2010
Kategorien: ELOoffice 9
Schlagwörter: